weyer gruppe plant Optimierung der Dämpfeerfassung und -rückgewinnungsanlagen

DämpfeerfassungDie Total Deutschland GmbH führt im Tanklager Duisburg aktuell eine Erweiterung und Modernisierung des Dämpfesammelsystems und der nachgeschalteten Dämpferückgewinnungsanlage (VRU = vapour recovery unit) durch. Im Zuge des Projektes wurden umfangreiche Planungsarbeiten durch die weyer gruppe erbracht. Durch die Vielzahl der hierbei abgedeckten Disziplinen wurde die Anzahl zu koordinierender Schnittstellen von vorne herein minimiert.

Die technischen Maßnahmen vor Ort umfassen im Wesentlichen die Errichtung eines Dämpfespeichers sowie der Neubau einer VRU im laufenden Tanklagerbetrieb.

Basis für die durchgeführten Maßnahmen war die Erfassung und Modellierung der zeitlichen Verteilung der anfallenden Dämpfemengen. Auf Basis der ermittelten Daten wurden die Größe des Dämpfespeichers sowie die Auslegungsgröße der neuen VRU unter wirtschaftlichen wie technisch / betrieblichen Ge- sichtspunkten optimiert.

Der Dämpfespeicher ermöglicht in Zukunft einen optimierten Betrieb der VRU, insbesondere hinsichtlich der folgenden Kriterien:

  • Minimierung der Betriebszeit der VRU
  • Minimierung der Auslegungsgröße der VRU, da Volumentstromspitzen zwischengepuffert werden können
  • Stabiler Betrieb der VRU bei Nennlast und Vermeidung ineffizienter Teillastzustände
  • Möglichkeit der Pendelung witterungsbedingter Atmungsströme bei Festdachtanks
  • Entscheidungsanalysen zum Layout, Lieferantenauswahl und Anlagengröße

Neben der Erstellung der Dämpfebilanz sowie der Ableitung des Verfahrenskonzeptes übernahm die weyer gruppe die Erstellung der Anfragespezifikation für das Kern-Equipment und erstellte für das Vorhaben die Genehmigungsanträge gemäß BImSchG inkl. der zugehörigen Brandschutzkonzepte sowie Bauanträge.

Ihre Fragen zum Thema Abluftreinigung/Dämpfebehandlung beantwortet

Ulrich Pynappel
horst weyer und partner gmbh
Düren | Deutschland
+49 (0) 2421 69091-0