Ausgangszustandsbericht (AZB) für Boden und Grundwasser

IED-Richtlinie-download-weyer-gruppeDer Ausgangszustandsbericht (AZB) beschreibt den Zustand des Bodens und Grundwassers, wenn in der Anlage bestimmte gefährliche Stoffe verwendet, erzeugt oder freigesetzt werden und dient bei der späteren Stilllegung der IED-Anlage in Verbindung mit dem Endzustandsbericht (EZB) als Maßstab für die Rückführungspflicht nach § 5 (4) BImSchG.

Die weyer gruppe prüft die Erfordernis zur Erstellung eines Ausgangszustandsberichtes (AZB), erstellt diesen für Sie, koordiniert dazu alle erforderlichen Maßnahmen und führt die Abstimmung mit der zuständigen Genehmigungsbehörde durch.

Lesen Sie mehr zum Thema Ausgangszustandsbericht (AZB)…

Leistungen
  • Koordination aller erforderlichen Unterlagen mit dem Kunden und den zuständigen Genehmigungsbehörden
  • Abarbeitung des Prüfschemas zur Prüfung von Stoffen und Stoffgemischen gem. der Arbeitshilfe zum Ausgangszustandsbericht (AZB)
  • Dokumentation der Prüfung unter Berücksichtigung der Mustergliederung zum AZB
  • Festlegung des Untersuchungskonzeptes
  • Erstellung des Ausgangszustandsberichtes (AZB): aus der Planungspraxis wissen wir, dass nur die enge Abstimmung zwischen allen Beteiligten stimmige und belastbare Antragsunterlagen ergeben. Daher stellen wir Ihnen planungsbegleitend einen fachlich versierten Koordinator der weyer gruppe zur Seite.

Weitere Fragen zum Thema Ausgangszustandsbericht (AZB) für Boden und Grundwasser beantworten Ihnen

Bernd Bongers
PROBIOTEC GmbH
Düren | Deutschland
+49 (0) 24 21 - 69 09 5 - 0
Frank Schönborn
weyer IngenieurPartner GmbH
Merseburg | Deutschland
+49 (0) 34 61 - 29 01 - 0

Lesen Sie mehr: Umweltschutz